Google+ Followers

Donnerstag, 28. November 2013

Rezept: Dicke Bohnen

Nach längerer Blogpause gibts nun zu Beginn erstmal ein Rezept. Ich liebe es zu essen und zu kochen und am meisten liebe ich dabei die typische Hausmannskost - im Ruhrgebiet also sowas wie Grünkohl, Rinderrouladen und Dicken Bohnen ;-)
Ich habe es schon öfter gekocht, allerdings habe ich es nun das erste mal ohne Geschmacksverstärker wie Soßenpulver etc ausprobiert und war total begeistert. Also viel spaß beim nachkochen!






Zutaten für ca. 6 Portionen:

- 2 Gläser grüne dicke Bohnen, Flüßigkeit abgießen
- 4 Mettenden, in Scheiben geschnitten
- 2 Scheiben durchwachsenen Speck, gewürfelt
- 1 gr. Zwiebel, gewürfelt
- 1 EL Bohnenkraut, getrocknet oder frisch
- 2 EL Butter
- 1 EL Mehl
- ca. 300 ml Brühe
- 2 EL Kräutercremefraiche
- 2 EL Öl
- Salz, Pfeffer und Bohnenkraut zum abschmecken

Das Öl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebel, Mettenden und den Speck darin anschmoren bis die Zwiebeln glasig sind und alles leichte Röstaromen hat. Anschließend die Bohnen sowie das Bohnenkraut daraufgeben, gut durchmischen und auf mittlerer Hitze und bei geschlossenem Deckel ca. 10 min. köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Mehlschwitze zubereiten, d.h die Butter in einem Topf erwärmen bis die bläschen schlägt. das Mehl hinzustreuen und mit einem Schneebesen gut verrühren (nicht zu lange sonst wird es braun und wir wollen ne helle Soße). Nun die Brühe hinzugeben und wieder umrühren. Gebt so lange Brühe hinzu bis ihr eure Wunschkonsintenz erhalten habt. Das ganze auf kleiner Flamme auch etwa 10 min. köcheln damit der typische Mehlgeschmack verschwindet - regelmäßig umrühren.

Nun gebt ihr die Mehlschwitze zu den Bohnen, genau wie das Kräutercremefraiche und rührt alles gut um. Nun eigentlich nur noch mit Salz, Pfeffer und dem Bohnenkraut abschmecken und fertig ist es! Am besten schmecken dazu Salzkartoffeln.


Guten Appetit! :-)





Mittwoch, 18. September 2013

Design Gipfel Dortmund

Am Sonntag besuchte ich den Design Gipfel in Dortmund. Dort stellten junge Designer verschiedene Ideen vor; Taschen, Buttons, Mützen, Klamotten, Essen, Bilder und und und.
Es war wirklich interessant sich dort durchzustöbern, preislich waren die meisten Sachen für meinen Geschmack etwas zu hoch, aber bezahlbar. Ich selbst habe mir an dem Tag allerdings nur ein paar Ohrringe gegönnt. Wart ihr schonmal auf solch einem Jung-Designermarkt?
























Freitag, 30. August 2013

Zwiebel-Feigen-Wallnuss Chutney

Wer es gerne süß und sauer mag sollte das Rezept unbedingt nachkochen. Es schmeckt ideal zu Fleisch und kam bisher in meinem Bekanntenkreis sehr gut an.




Zutaten:

- 1  Kg rote Zwiebeln
- 4 EL Olivenöl
- 200g getrocknete Feigen
- 200g Rohrzucker
- 2 EL Senfkörner
- 1 Rosmarinzweig
- 100g Wallnüsse
- 300ml Balsamico
- Salz zum abschmecken
- ca. 4 Einmachgläser a 330ml


Zubereitung:

Zwiebeln schälen und in Streifen schneiden. Rosmarinnadeln abzupfen und klein schneiden. Das Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln zusammen mit dem Rosmarin und den Senfkörnern anbraten. Die getrockneten Feigen klein schneiden und zusammen mit dem Zucker ebenfalls in den Topf geben. Nochmals 5 Minuten kochen, anschließend den Balsamico dazu geben und 15 Minuten einkochen lassen. Die Wallnüsse grob hacken und dazu geben, mit Salz abschmecken. Alles direkt in die Einmachgläser füllen, schließen und für ca. 1 Stunde auf den kopf stellen damit sich das Glas richtig verschließen kann. Das wars, ich hoffe es schmeckt euch genauso gut wie mir!






Donnerstag, 22. August 2013

Beeren Marmelade selbstgemacht

Ich habe momentan Urlaub und da ich nicht wegfahre musste ich mir ein paar Beschäftigungen suchen, also hab ich mir ein Hobby gesucht und habe angefangen Marmeladen und Chutneys zu kochen.
Heute zeige ich euch meinen ersten Versuch, zu Beginn extrem einfach, ne Beeren Marmelade.



Zutaten:
ca. 4 Einmachgläser (je 440 ml)
2 Beutel Beerenmischung (je 750g oder halt frische Früchte insg. 1,5 Kg)
1 Packung Gelierzucker 3:1

Anleitung:
Wenn ihr wie ich TK-Beeren verwendet müsst ihr diese erstmal auftauen lassen. Ich hab sie morgens rausgelegt und mittags konnte ich sie verarbeiten. Gebt diese in einen Topf und mixt sie ordentlich mit dem Pürierstab durch, je nachdem welche Konsistenz ihr halt haben mögt - ich selbst habe das nicht ganz so genau genommen und z.B die Erdbeeren teilweise ganz gelassen. Gebt den Gelierzucke dazu und vermischt alles gut. Nun den Herd anschalten und aufkochen, lasst es 5 min. blubbernd kochen. Nun füllt ihr die Marmelade direkt bis an den Rand in die Gläser, dreht die Deckel gut zu und stellt sie für etwa 1 Stunde auf den Kopf, sodass es sich gut verschließen kann. Das wars schon, guten Appetit! :-)

Morgen stelle ich ein Rezept für nen Zwiebel-Feigen-Wallnuss-Chutney rein, dazu gibts nen Schweinefilet!





Montag, 5. August 2013

Geburtstagsshopping

Da ich zum Bday Gutscheine und etwas Geld bekommen habe musste ich das alles doch direkt auf den Kopf hauen; vorallem weil ich ja momentan ne kleine Shoppingsperre hab kam der Geburtstag genau richtig ;-)
In Dortmund hab ich mir bei Primark nen Strickjäckchen gekauft. Ich finde dort selten etwas was mir gefällt, aber diese Strickjacken hab ich mittlerweile in mehreren Farben. Und dann hatte ich noch nen Dm-Gutschein, welcher ganz praktisch war da meine Schminkutensilien sich langsam dem Ende zuneigen - ich benutze hier immer die Wimperntusche und den Eyeliner von MaxFactor. An der Wimperntusche ist so besonders, dass es sie je nach Augenfarbe in dazu passenden Farbtönen gibt - bei meinen grünen Augen ist es ein dunkler Braunton und ich finds super!
Am Samstag war ich dann im Centro Oberhausen und war dort zuerst bei JeffLeffers - da ist momentan Ausverkauf und es gibt auf die eh schon stark reduzierten Artikel ausm SSV nochmal 20%. Da hab ich dann das rote Herbstkleid von S.Oliver ergattern können, wofür ich statt 49,90 nur noch knapp 16,00 gezahlt habe. Das lustige dabei ist, dass es dieses Kleid nur noch in XS gab und da ich normalerweise M trage wollte ich die Hoffnung schon aufgeben - aber es war sooo schön dass ichs zumindest anprobieren wollte hihi und tadaaa es passt perfekt. Danke an S.Oliver dass es so groß ausfällt!
Weiter gings dann nach Zara und da entdeckte ich dann ein tolles Maxikleid. Es hat einen wahnsinnig sexy Ausschnitt und man muss echt aufpassen wie man sich bewegt ;-) Ist für Leute mit kleinerer Oberweite leider nicht so geeignet, aber in der Hinsicht bin ich zum Glück gesegnet. Und hinten am Rücken geht der Schlitz auch ziemlich weit nach unten. Total tolles Teil für 39,90.






Dann möchte ich euch noch eine kleine Auswahl der Sachen zeigen die meine Mädels mir geschenkt haben. Ich hab mich sehr gefreut!




Mittwoch, 31. Juli 2013

Shopping, Gewinne und Geschenke

Erstmal möchte ich mich recht herzlich bei Silvi und Nici von SiNiIsland bedanken bei deren Gewinnspiel ich gewonnen habe. Die Armreife und der Nagellack sind wirklich total schön, beides seht ihr unten. Ich hab mich sehr gefreut!

Desweiteren war ich die Tage mal ein klein wenig shoppen. Ich hatte mir vorgenommen mich einzuschränken nach der 300 Euro Rechnung vom Schlüsseldienst :-( aber so manch eine Kleinigkeit kann ich mir dann doch nicht verkneifen. Wiedermal ist es ein süßes Shirt mit Spitze geworden, irgendwie fahr ich total drauf ab. Passend dazu gabs zwei Ringe und ne Kette.

Gestern hab ich meinen Geburtstag gefeiert und bin ehrlich gesagt noch ziemlich gerädert. Geplant war es im Park zu grillen, leider kam da der Regen dazwischen und es wurde zu uns in die Wg verlegt. Etwa 20 Leute auf 70 qm ist schon etwas viel und vorallem viel aufzuräumen :-D 3 1/2 Kästen Bier, Schnaps.... etc. und das bis halb 3 Nachts, puh! Aber war lustig!
Mein Freund hat mir den Tag am meisten versüßt - ich wollte kein Geschenk haben aber er sagte er hat da doch ne Kleinigkeit gefunden welche er mir unbedingt schenken wollte und ich bin fast aus allen Wolken gefallen. Ich trage seit 2 Jahren ununterbrochen ne silberne Kette mit nem Rosenanhänger und schon lange suche ich die passenden Ohrringe, allerdings habe ich die bisher nur in unecht gefunden. Und gestern öffne ich eine Schachtel und da liegen sie drin.... von wegen Männer hören nicht zu! :-)

Ansonsten arbeite ich momentan an nem neuen Layout für den Blog, aber irgendwie werde ich nicht fertig. Mal schaun ob ichs die Tage endlich präsentieren kann.






Donnerstag, 18. Juli 2013

John Frieda vs. Garnier Fructis

Da ich mir häufig die Haare färbe und ich sie zwischendurch auch mit einem Glätteisen sowie Lockenstab bearbeite sehen sie auch mittlerweile dementsprechend beansprucht aus - sie sind trocken und haben Spliss. Vor einigen Monaten habe ich dann die Schadenlöscher-Produkte von Garnier Fructis entdeckt. Davon hab ich mir eben das Shampoo, die Spülung und die Haarkur besorgt und sie nun ne ganze Weile angewendet. Was mir leider direkt auffiel ist dass ich ziemlich viel Shampoo auf meine Haare geben muss weil meine Haare vor trockenheit direkt alles aufsaugen und es schäumt so gut wie gar nicht - da ich so viel davon verwenden muss reicht die Flasche auch nicht sehr lange. Allgemein hatte ich das Gefühl, dass sich meine Haare nach einigen Wochen ein klein wenig erholt hatten, allerdings hatte ich mir laut der Versprechungen aus der Werbung viel mehr erhofft.

Vor kurzem erzählte mir eine gute Freundin dann von den Repair-Produkten von John Frieda und wie begeistert sie davon ist und da hab ich mir doch auch gleich nen Shampoo, ne Spülung und ne Kur zugelegt. Preislich sind sie etwas teurer als die Produkte von Garnier Fructis. Beim ersten Haare waschen knallte ich direkt aus Gewohnheit genauso viel Shampoo drauf wie sonst immer und merkte gleich dass das unnötig war ;-) Es schäumte direkt los, da hätte auch nen kleiner Kleks gereicht. Es fühlte sich richtig angenehm an. Erst das Shampoo und dann 3 Minuten die Haarkur und ich empfand schon beim nassen Haar ein angenehmes Gefühl. Da ich mir die Haare niemals föhne, habe ich sie erstmal unterm Handtuch etwas antrocknen lassen und mich nach ein paar Minuten schon wieder vorm Haare kämmen gefürchtet, da ich gerne knoten bekomme - allerdings waren die Sorgen grundlos, es ging super leicht durchzukämmen, ohne ziepen! Auch als die Haare trocken waren war ich absolut begeistert, nicht strohig, nicht trocken, einfach weich, toll!

Fazit: Garnier Fructis Schadenlöscher ab in die Tonne und John Frieda Repair ab in den Einkaufskorb ;-) Aber ich denke auch, dass jedes Haar anders auf Pflegeprodukte reagiert, dies hier sollen bloß Tipps sein falls ihr nicht wisst was ihr noch ausprobieren könnt.




Zudem habe ich wieder ne Kleinigkeit bei KK erstanden ;-) Ein eigentlich ganz simples Shirt und ich mag Streifen eigentlich so gar nicht, allerdings fand ich diese 3-Lagigen Ärmelchen total witzig und kombiniert zu ner schwarzen Leggings sieht das toll aus!
Das wars aber wohl erstmal mitm Shoppen, ich durfte die Tage 300 Euro für nen Schlüsseldienst bezahlen, das schmerzt! Schaut beim verlassen der Wohnung lieber 2 mal nach...

Diese Woche ist generell nicht meine Woche - eingeklemmter Nerv im Rücken, ne fiese Erkältung, 11 Mückenstiche am Körper und 300 Euro fürn Abzocker-Schlüsseldienst. Kann das jemand toppen? :-)