Google+ Followers

Donnerstag, 28. November 2013

Rezept: Dicke Bohnen

Nach längerer Blogpause gibts nun zu Beginn erstmal ein Rezept. Ich liebe es zu essen und zu kochen und am meisten liebe ich dabei die typische Hausmannskost - im Ruhrgebiet also sowas wie Grünkohl, Rinderrouladen und Dicken Bohnen ;-)
Ich habe es schon öfter gekocht, allerdings habe ich es nun das erste mal ohne Geschmacksverstärker wie Soßenpulver etc ausprobiert und war total begeistert. Also viel spaß beim nachkochen!






Zutaten für ca. 6 Portionen:

- 2 Gläser grüne dicke Bohnen, Flüßigkeit abgießen
- 4 Mettenden, in Scheiben geschnitten
- 2 Scheiben durchwachsenen Speck, gewürfelt
- 1 gr. Zwiebel, gewürfelt
- 1 EL Bohnenkraut, getrocknet oder frisch
- 2 EL Butter
- 1 EL Mehl
- ca. 300 ml Brühe
- 2 EL Kräutercremefraiche
- 2 EL Öl
- Salz, Pfeffer und Bohnenkraut zum abschmecken

Das Öl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebel, Mettenden und den Speck darin anschmoren bis die Zwiebeln glasig sind und alles leichte Röstaromen hat. Anschließend die Bohnen sowie das Bohnenkraut daraufgeben, gut durchmischen und auf mittlerer Hitze und bei geschlossenem Deckel ca. 10 min. köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Mehlschwitze zubereiten, d.h die Butter in einem Topf erwärmen bis die bläschen schlägt. das Mehl hinzustreuen und mit einem Schneebesen gut verrühren (nicht zu lange sonst wird es braun und wir wollen ne helle Soße). Nun die Brühe hinzugeben und wieder umrühren. Gebt so lange Brühe hinzu bis ihr eure Wunschkonsintenz erhalten habt. Das ganze auf kleiner Flamme auch etwa 10 min. köcheln damit der typische Mehlgeschmack verschwindet - regelmäßig umrühren.

Nun gebt ihr die Mehlschwitze zu den Bohnen, genau wie das Kräutercremefraiche und rührt alles gut um. Nun eigentlich nur noch mit Salz, Pfeffer und dem Bohnenkraut abschmecken und fertig ist es! Am besten schmecken dazu Salzkartoffeln.


Guten Appetit! :-)